Beruf Kartenlegerin – Kartenlegen als Beruf

Beruf Kartenlegerin - Kartenlegen als Beruf

Adventskalender 4. Türchen am 04.12.2017

Öffnet sich mit dem Lernvideo: Beruf Kartenlegerin – Beruf Kartenleger

Erstmal mein Video dazu:

 

 

Beruf Kartenlegerin oder wie mein Weg war „das Kartenlegen zum Beruf“ zu machen, das habe ich dir ja im Video verraten.

 

Beruf Kartenlegerin
Das bin ich im Sommer bei einer Beratung für meinen Mann

 

Noch mal kurz die Möglichkeiten:

Du kannst dich mit dem Kartenlegen selbstständig machen und für dich eben die Bezeichnung Beruf Kartenlegerin bzw. Beruf Kartenleger verwenden.

Bei der Anmeldung im Gewerbeamt (als Kleingewerbe, erstmal ohne die Mehrwertsteuer auszuweisen) würde ich aber eher Beratung, Coaching oder ähnliches schreiben. Das umfasst ja auch die Lebensberatung mit den Karten.

Jenachdem, wer da in der Behörde sitzt, kannst du vielleicht auch direkt Kartenlegerin reinschreiben. Allerdings empfehle ich dir eher, es etwas allgemeiner zu halten. Hat auch den Vorteil, wenn du mal andere Beratungsmethoden dazu nehmen willst, wie Pendel, Energiearbeit oder halt andere Coaching und Beratungsmethoden, dann sind die bereits mit abgedeckt, wenn du das Gewerbe dazu mit dem Oberbegriff Beratung / Coaching“ anmeldest.

So sah das damals bei mir aus:

Ich hatte mich als Begriff für Lebensberatung entschieden und dahinter noch meine Seminare und Hypnose ergänzt, da ich das auch mit anbieten wollte.

 

Gewerbeanmeldung - Kartenlegen als Beruf
Hier ein Ausschnitt aus meiner Gewerbeanmeldung. Den roten Pfeil habe ich ergänzt, damit du gleich siehst, was ich eingetragen hatte.

 

Ja und dann heißt es deinen Weg zu finden, wie du mit dem Kartenlegen als Beruf bekannter wirst.

Also ob du alles in Eigenregie machen möchtest und dafür mehr Geld durch die Beratungen zu bekommen oder dich bei einer Hotline anmeldest und dafür den Vorteil hast, dass die dann die Werbung für dich übernehmen.

Beides hat seine Vor- und Nachteile.

 

1. Möglichkeit den Beruf Kartenlegerin bzw. Kartenleger in der Eigenregie.

Vorteile:

  • Deinen Preis selber festlegen und brauchst mit niemanden teilen.
  • Wenn du Festpreise anbietest, hast du keinen Zeitdruck bei der Beratung.
  • In der Regel hast du kein Bewertungssystem, wo Kunden Feedback hinterlassen, ob du ein 5 Sterne Berater bist oder nicht. Ausser du machst ein Gästebuch auf deiner Webseite. Das nimmt vielen auch den Druck raus und man traut sich eher auch mal Unangenehmes zu sagen, wenn es in den Karten halt mal nicht so rosig liegt und man dem Kunden nichts Schönreden will.
  • Keinen Eignungstest oder sonstige Nachweise erbringen müssen, dass du bereits mit den Karten arbeitest.
  • Ob Flyer, Webseite oder Sonstiges – du bist in dem Moment Wettbewerbsfrei, da die Leute, wenn sie dich erst mal gefunden haben, ja nur dein Angebot sehen und nicht noch zwischen zig anderen Beratern auf einem Portal auswählen können.
  • Erstmal keine Mehrwertsteuerverpflichtung, wenn du ein Kleingewerbe anmeldest. Somit auch mehr Geld in der Tasche 🙂

 

Nachteile:

  • Du brauchst Flyer oder zumindest Visitenkarten zum Verteilen und musst dich auch um die Verteilung kümmern.
  • Eine Webseite wäre schon gut, wo du deine Angebote präsentierst und die Leute zwecks Termin mit dir Kontakt aufnehmen können und im Idealfall auch gleich auf deiner Webseite bezahlen.
  • Wichtig ist Werbung zu schalten (entweder Zeitungen oder im Internet wie Google und Facebook und Co). Dies kann sehr kostspielig werden und du musst lernen wie das geht, also Kurse dazu machen oder aber jemanden beauftragen, dir das alles einzurichten.

 

2. Möglichkeit den Beruf Kartenlegerin bzw. Kartenleger über eine Beraterhotline.

Vorteile:

  • Du brauchst keine Flyer, Webseite oder Sonstiges an Vorbereitungen. Kein Wissen über Werbung / Marketing nötig.
  • Auch brauchst du keine Werbung schalten, das übernimmt ja die Hotline. Sehr wichtiger Punkt und großer Vorteil gegenüber der Eigenregie!!!

 

Nachteile:

  • Du hast in der Regel massenhaft Kollegen, die auch ihre Beratung über die Hotline anbieten. Hier musst du etwas finden, was dich von der Masse abhebt, dich mit deinen Beratungen besonders macht. Überlege dir dazu ein Spezialgebiet. Z.B. Expertin für Fragen in der Liebe oder so ähnlich.
  • Du musst beim Verdienst einen Teil abgeben (meist pauschal einen Betrag für die Telefonverbindung und dann noch einen Provisionsanteil für die Hotline, die dir die Plattform ja zur Verfügung stellt. Das können je nach Line schon mal 40 bis 60% sein, die dann schon mal weg sind).
  • Die meisten Lines wollen als Nachweis einen Beleg, dass du schon Beratungen durchgeführt hast. Also Steuernachweis oder Einkommensnachweis mit Kontoauszügen. Manche machen auch so eine Art Eignungstest, den du dann bestehen musst und auch solltest, damit man dich auch verantwortungsvoll als Berater an Kunden vermittelt.
  • Aus meiner Zeit in einer Hotline weiß ich noch, dass die immer Netto auszahlen. Also wird Mehrwertsteuer berechnet, auch wenn du am Anfang durch das Kleingewerbe dies noch gar nicht brauchst und mit der Bruttoauszahlung eigentlich mehr haben könntest. Prüfe also vorher ob die Line dann Netto- oder Bruttoauszahlungen macht.
  • Schaue dir auf jeden Fall die Kontitionen in dem Vertrag an. Ob du dich zu festen Zeiten verpflichten musst, zu bestimmten Preisen oder ob du noch woanders tätig sein darfst usw. Es gibt recht flexible Lines und welche die strengere Vorschriften haben. Schaue es dir vorher einfach gründlich an.

 

Morgen gibt es Adventskalender Türchen Nr. 5 und da geht es um das Thema

„Den Beruf in den Karten deuten und auch welcher Beruf ist der richtige für mich“.

Also wieder mehr um die Deutung der Karten und ich habe vor, dir dazu auch ein Beispiel im Video zu zeigen, wo ich mal den Beruf mit Berufsrichtung deuten werden. Also freue dich auf morgen. Bis dann.

Ab 5 Dezember 2017 kannst du über diesen Link zum nächsten Adventskalendertürchen klicken!

 

Falls du meine Adventskalenderaktion bisher verpasst hast, hier sind noch die Beiträge, die ich bereits geschrieben habe:

Blogbeitrag: Start meiner Adventskalenderaktion 2017

Tür 1 – Lenormand Zeiten deuten

Tür 2 – Kartenlegen Häuserdeutung

Tür 3 – Für sich selbst Kartenlegen

 

Weihnachtliche Grüße Angelina Schulze

 

6 Kommentare

  1. Liebe Angelina
    Ich bin immer wieder höchst erstaunt, wie und dass du dein professionelles WISSEN anderen leehrreich,spannend UND noch dazu KOSTENLOS zur Verfügung stellst.
    Unglaublich.
    Einfach mit reinem Gewissen 100% zum weiter empfehlen.
    Auch ein DANKESCHÖN dafür von mir

  2. Liebe Angelina Du bist wirklich so eine tolle Frau. Ich bin immer wieder fasziniert von Deiner Vielseitigkeit, von Deiner Kreativität auch, was Du uns alles auch an die Hand gibst, wirklich bei Dir ist man absolut in guten HÄnden vom lernen der Karten bis hin zur Selbständigkeit. Lieben Dank auch für dieses Video

    • Liebe Angelina,
      Ich kann dir garnicht oft genug Danke sagen und dich segnen, für das du uns an dein Wissen teilhaben lässt. Auch habe ich mir 3 deiner Kartendecks gekauft und arbeite so gerne damit. Auch deine Videos und Emails der Königs Klasse sind sehr Lehrreich und Hilfreich. Tausend Dank liebe Angelina

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Für sich selbst Kartenlegen - Blogbeitrag und Video dazu ...
  2. Lenormand Legesystem Beruf deuten - Video zur Lenormand Berufslegung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*