Kartenbedeutung Lenormand Karte 19 – Der Turm

Kartenbedeutungen der Lenormandkarten lernen:

Karte 19 – Der Turm

Als Tipp:

  • Stelle Dir vor, Du bist selbst auf der Karte oder gehst dort in Deiner Vorstellung mal hinein.
  • Was kann man auf dieser Karte alles erkennen, was bedeutete es früher und vor allem was bedeutet es in der heutigen Zeit?
  • Wie fühlst Du Dich dort?
  • Was kannst Du tun oder nicht tun?
  • Ist noch jemand anderes dort?

 

Tipp-Antworten:

  • Ich sehe einen Turm, der wie an einer Grenze steht. Entweder zwischen dem Wasser und der Landschaft oder an einer Stadtmauer bzw. Hügel und vor dem Abstieg ins Tal (je nach Kartendeck).
  • Gehe ich dort hinein, dann muss ich ggf. Zoll bezahlen um vorbei zu kommen oder es ist so eine Art Behörde, öffentliches Gebäude, Amtsgebäude, die haben ja auch oft Türme oder sind höher gebaut.
  • Es ist eher abgeschieden dort bzw. steht der Turm seitlich oder außerhalb der anderen Bereiche. Er ist getrennt vom Rest der Welt.
  • Ich kann mich in den Turm zurückziehen. Es ist aber auch recht einsam dort. Ich muss hier selbst für mich sorgen, es ist kein anderer da.

 

Daraus ergeben sich folgende Deutungsmöglichkeiten:

  • Trennung, Rückzug.
  • Einsamkeit oder sich allein fühlen.
  • Eigenständigkeit, Selbstständigkeit.
  • Grenze und/oder auch Grenzen überschreiten.
  • Behörde, Firma und bei Kindern die Schule.
  • Als Anzahl = 1
  • Hohes Gebäude = Hochhaus oder sehr große Person.

Als Zeitaussage: Keine direkte Zeitaussage, ggf. 1 Tag, 1 Woche, 1 Monat oder 1 Jahr.

Gesundheitlich: Eine ansteckende Krankheit, man muss isoliert werden. Das allein durchstehen oder auch die Krankheit zieht sich zurück, davon trennen.

Körperaspekt: Wirbelsäule, Rücken, Hals (das Lange in unserem Körper).

 

Weitere Deutungen zu jeder Karte findest Du in meinem Buch:

Kartenlegen ausführlich erklärt – Noch mehr Deutungsmöglichkeiten

Band 5 zu den Lenormandkarten

ISBN: 978-3-943729-04-7

23,95 Euro

Hier kannst Du es gleich im Onlineshop bestellen – bitte klicken!!!

 

Als Übung möchte ich Dir nun die Karte 20 – Der Park vorschlagen.

Gehe genauso vor, wie ich es in diesem Artikel gezeigt habe.

Das Video kannst Du Dir dann am nächsten Wochenende ansehen.

 

Zum Abschluss:

Auch bei diesem Beitrag würde ich mich sehr über einen Kommentar

und eine Bewertung von dir freuen.

 

 

 

 

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Teile es aufTeile es auf FacebookTeile es auf TwitterTeile es auf GooglePlusTeile es auf LinkedinTeile es auf Pinterest

11 Kommentare

  1. Ich möchte dir für deine detaillierte Arbeit mit den Karten danken.
    Auch mir, einer etwas weiter fortgeschrittenen Kartenegerin, konnten deine
    Tipps und Ratschläge noch einige Lücken füllen und einige meiner persönlichen
    großen Fragen beantworten.
    Du zeigst Dinge auf, die es einem viel leichter machen, noch mehr in den Karten
    sehen zu können.
    Nie habe ich das Gefühl gehabt, dass meine Deutungen vorher genug Informationen
    beinhaltet hätten. Obwohl man mir sagte, dass ich das gut machen würde, hatte
    ich mir immer gedacht, dass es nicht alles sein kann was mit den Karten möglich
    ist. Ich habe einfach für mich selber, mehr gewollt!
    Und bei dir habe ich nun meine eigenen Probleme ausmerzen können. Es ist wie du
    mal in einem Video erzählt hast, dass du dir aus so vielen Büchern usw. dein
    Wissen zusammengetragen hast, aber dir ein paar große Fragen immer offen blieben.
    Deshalb möchte ich dir vom ganzen Herzen danken, dass du so offen und ehrlich
    dein ganzes Wissen weiter gibst, damit andere es von Grund auf gleich richtig
    lernen können bzw. welche wie ich, es endlich schaffen können, so zu legen wie
    sie es sich schon immer gewünscht haben.
    Das Kartenlegen war schon immer meine große Leidenschaft und dank dir, habe ich
    mich ein zweites Mal darin verliebt.

  2. Liebe Angelina,
    ich erlaube mir, dir über meinen heutigen Tagesablauf zu berichten:
    In der Früh zog ich mir den Turm als Tageskarte. Du musst wissen, ich lebe auch sehr abgeschieden am Land, in der Einsamkeit und Isolation, aus der ich entrinnen möchte.
    Ich kaufte mir heute dein E-Book „Kartenlegen lernen mit der Lenormand Deutung“, da ich im Inbegriff bin das Kartenlegen zu erlernen. Dieses Buch zog ich in mich hinein und bin dadurch auch auf deine Seite gestoßen, wofür ich mich gleich anmeldete.
    Ich muss sagen, ich bin begeistert. Es hat mich hinausgeführt in eine noch für mich ünbekannte Welt. Der Schlüssel aus diesem Gefängnis ist wahrhaftig für mich aufgegangen.
    Ich danke dir, du beschreibst das alles hier so leicht und verständlich und freue mich jetzt schon wieder auf eine Nachricht von Dir.
    Licht und Liebe
    Doris

    • Liebe Doris, oh das ist ja interessant.
      Schön, dass Dich Dein Weg zu meiner Website geführt hat und Du nun besser die Karten verstehen kannst und Freude am Deuten bekommst. Weiterhin viel Spaß damit und schaue ruhig öfters auf meien Blogbeiträge, da kommt ja regelmäßig Neues dazu. LG Angelina

    • Hallo Yvonne,
      freut mich, dass Dir meine Internetseite zum Kartenlegen lernen gefällt.
      Über eine Weiterempfehlung meiner Seite wäre ich dankbar.

      Dein Ebook Geschenk send eich Dir auch gleich zu.

      Liebe Grüße
      Angelina

  3. Hallo Angelina,

    deine Seite ist echt toll und schön erklärt. Zum Turm habe ich ne Frage: bei einer Frage, ob sich jemand selbständig machen soll oder lieber bei einer Firma bewerben, wie erkennt man das, wenn der Turm doch beides symbolisiert?

    LG
    Annette

    • Hallo Annette,

      genau wegen diesem Problem mit dem Turm, dass der so viele unterschiedliche Bedeutungen hat, habe ich eine der 4 Zusatzkarten im Kartendeck „Angelinas 40 mystische Lenormandkarten“ geschaffen.
      Dort gibt es die Karte „Fabrik“, die bedeutet Selbstständigkeit. Das macht es dann eindeutiger in den Karten. Bei wem es nicht um Selbststöndigkeit geht, der kann mit der Karte Fabrik auch so deuten: Investieren, was erscaffen,s ich was Großes aufbauen. Große Stabilität, große Bais erschaffen usw.

      Wenn Du mit den 36 Karten legst udn halt dann nur den Turm hast, musst Du schauen, was sonst noch mit bei liegt. Haus am Turm könnte eben sein, selbstständig von Zuhause arbeiten. Oder Schlüssel mit auchnoch ein Hinweis auf Selbstständigkeit. Oder eigene Karte dran (Herr oder Dame) = es leigt an einem Selbst sprich Selbstständigkeit. Neben dem Park geht es eher um die Öffentlichkeit, ist mit Turm dann wohl die Firma gemeint. Oder auch mit Brief, die Bewerbung in der Firma, mit Ruten eine Vorstellungsgespräch dort usw.
      Man muss dann wirklich schauen, was sonst noch so mit dabei liegt. Damit man das mit dem Turm und dessen Aussagen besser beantworten kann.

      Liebe Grüße
      Angelina

  4. Hallo liebe Angelina,
    danke dir wie immer über deine sehr guten Vorstellungen.
    Ich habe eine Frage , könne man Turm – Lilie auch als Standesamt deuten ?
    Oder ist es leider doch Rückzug von der Famile?
    Ich danke dir schon mal für die Antwort.
    Danke Ilona:-)

    • Hallo Illona,

      das kommt immer auch auf die weiteren angrenzenden Karten an. Für Hochzeit deute ich gern Ring und Park. Die Beziehugn wird öffentlich gemacht. Mit Kreuz dabei Kirchlich und mit Turm dabei Standesamtlich. Nur Turm und Lilie würde ich eher als Rückzug oder getrennt sein von Familie oder dem Frieden oder dem Sex deuten. Ist aber auch viel Intuition, wenn Du die Karten siehst und dann aus dem Bauch heraus deutest. Und es kommt natürlich auch auf den Fragezusammenhang an. Jemand der zum Beispiel shcon verheiratet ist wird wohl kaum eine Aussage mit Standesamt als passend empfinden, sondern da eher die Trennung oder Einsamkeit.
      Man muss da wirklich die Frage kennen und das gesamte Bild.

      Liebe Grüße
      Angelina

      • Hallo Angelina,

        danke dir noch mals für deine Hilfe.
        Das Blatt habe ich leider nicht mehr , aber da hast du mir schon weiter geholfen.
        Schönen Abend noch
        lg Ilona

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*